Für Käufer

Die Kaufabwicklung

Vieles ist in Spanien anders, als Sie dies als unser Kunde und Käufer aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich kennen. Der „Notartermin“ steht in der Regel nicht am Anfang von etwas „Verbindlichem“ sondern in der Regel am Ende. Also sind Besonderheiten zu beachten. Etwas „zu unterschreiben“, was die konkrete Immobilie angeht, muß also sorgsam abgewogen werden. Wirksame privatschriftliche Verträge oder Optionsverträge sind dabei vorneweg in Spanien üblich, bedürfen jedoch sorgfältiger Überprüfung.

Wenn also der Preis  ausverhandelt ist, die bauliche Nutzbarkeit des Objekts feststeht, dann beginnt die Arbeit derer, die sie als Käufer neben uns als Makler in der Regel beim Kauf begleiten, Rechtsanwälte und Notare.

Als Makler betreiben wir keine Rechtsberatung, gleichwohl können wir alle vorbereitenden Handlungen bis zum letztlichen Notartermin unterstützen, so auch den Kontakt zur vom Käufer beauftragten Rechtsanwaltskanzlei, d.h. wir leiten zum Beispiel etwaige Unterlagen und erforderliche Informationen nach dorthin weiter.

 

Der Anwalt wickelt häufig folgendes ab :

  • die Prüfung der vorgelegten und/oder zur Verfügung stehenden Unterlagen (Makler-, Reservierungs- oder Optionsverträge, Kaufurkunden, Grundsteuerbescheide, Katasterdaten, etc.);
  • die Überprüfung der von der Verkäuferseite gemachten Angaben;
  • die Prüfung der grundbuchrechtlichen Situation des Zielobjektes;
  • die Ausarbeitung / Prüfung des Optionsvertrages sowie des notariellen Kaufvertrages;
  • gegebenenfalls Wahrnehmung des Unterzeichnungstermins desselben beim Notar;
  • soweit erforderlich das Einholen der spanischen Steuernummer(n) im Vorfeld  (N.I.E.)
  • die Unterstützung bei der Zahlungsabwicklung der anfallenden Steuern und Gebühren;
  • die Vorlage der Urkunde zur Eintragung im Eigentumsregister und deren Abwicklung

Damit ist die Einschaltung eines  Anwalts - neben dem obligatorischen Notar - in den meisten Fällen sehr sinnvoll. Er wickelt alle rechtlichen und (im Bedarfsfall) behördlich erforderlichen Tätigkeiten ab. Er ist neben einem Makler am häufigsten bei Immobilienverkäufen in Spanien eingeschaltet, dies sowohl auf Verkäufer- wie auf Käuferseite. Dies unterscheidet ihn  sehr wesentlich von der in Deutschland, Schweiz oder Österreich bekannten Tätigkeit von Anwälten. Es geht dabei nicht ums “Streiten”, sondern um eine sorgsame rechtsichere Abwicklung.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen